MATERIALIEN UND NORMWERTE FÜR

DIE NEUROPSYCHOLOGISCHE

DIAGNOSTIK MNND

Stroop Test ST

als Adaptation des Victoria Stroop Tests VST

Christian Balzer

Das Lesen stellt in unserem Kulturkreis eine Grundfertigkeit dar, die hochgradig überlernt ist. Entsprechend lesen wir im Alltag ohne willentliche Anstrengung unzählige Botschaften. Mithilfe des Stroop’schen Interferenzprinzips wird nun erfasst, wie gut ein Patient das Lesen einfacher Wörter unterdrücken kann zugunsten der dazu im Widerspruch stehenden Anweisung, die Druckfarbe der Wörter zu benennen. Dabei handelt es sich um ein Maß der kognitiven Kontrolle, das als verbale Interferenzkontrolle bezeichnet werden kann.