MATERIALIEN UND NORMWERTE FÜR

DIE NEUROPSYCHOLOGISCHE

DIAGNOSTIK MNND

Word Fluency WF

als Adaptation des Controlled Oral Word Association Tests COWA

Christian Balzer und Jean-Marc Berger

Mit diesem Test wird die spontane Wortproduktion bzw. Wortflüssigkeit untersucht, wobei Einschränkungen hinsichtlich des Suchraumes vorgegeben sind. Wortflüssigkeits-Tests werden bei Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen zur Beurteilung des divergenten Denkens eingesetzt (von Cramon, Mai & Ziegler, 1993; Lezak, 1995). Es handelt sich in der vorliegenden Version im Wesentlichen um einen Gedächtnisabruf mit lexikalischen Beschränkungen (Butler, Rorsman, Hill & Tuma, 1993).

Design Fluency DF

als Adaptation des Five-Point Tests FPT

Jean-Marc Berger und Christian Balzer

Mit diesem Test wird die figurale Ideenproduktion bei zeitlicher Begrenzung untersucht. Im Zusammenhang mit erworbenen Hirnschädigungen interessieren vor allem das divergente Denken jenseits sprachlicher Kategorien, die Verhaltenssteuerung in relativ offener Testsituation sowie die Effizienz des gewählten Vorgehens.